Freest, Hafen

Hafen Freest

Der Hafen liegt festlandseitig südwestlich der Peenemündung am Greifswalder Bodden.

Freest, Strand

Freest, Strand

Das alte Fischerdorf Freest verfügt auch über einen kleinen Strand am Greifswalder Bodden.

Freest

Freest, Tourismus

Tourismus in Freest

Der neu gestaltete Hafen ist nicht nur für Wassersportler ein lohnenswerter Anlaufpunkt.

Freest, Fischereihafen

Fischereihafen in Freest

Blick vom Fischereihafen in Freest auf das gegenüberliegende Peenemünde.

Freest, das Fischerdorf

Das Fischerdorf Freest

Das Fischerdorf strahlt absolute Ruhe aus und dennoch fühlt man das pulsierende Fischerleben.

Freest, Tipps

  • Adler Schiffe
    Mit unseren Ausflugsfahrten können Sie die Region rund um die schöne Insel Usedom vom Wasser weiterlesen
  • Insel Safari
    Usedom mit Insidern erleben. Wir holen Sie ab von jedem Ort der Insel mit einem weiterlesen
  • Usedomer Musikfestival
    Ein Kulturhighlight in Mecklenburg-Vorpommern - Musik an den schönsten Konzertorten der Insel Usedom. Höhepunkte werden die weiterlesen
  • UsedomRad
    Das Fahrrad-Verleihsystem für die Insel Usedom. An über 100 Verleihstationen, welche über die gesamte Insel weiterlesen
  • Räucherei Thurow
    Wenn Sie frischen Räucherfisch mögen, der nach alter Tradition in einer der ältesten Räuchereien Deutschlands weiterlesen
  • Appolo Fahrgastreederei
    Je nach Wetterlage Fahrten zu den Robbenbänken im Greifswalder Bodden oder Rundfahrten über den nördlichen weiterlesen
  • Vineta Festspiele
    Die spannende Geschichte wird mit moderner Musik, tollen Tänzen und allerlei Pyro-, Licht- und Laserzauber weiterlesen
  • Kanuhof Spandowerhagen
    Kanuvermietung, individuelle Kanutouren auf vorpommerschen Flüssen, Peenestrom, Bodden und Ostsee. Geführte Tages- und Mehrtagestouren, Ferienfahrten weiterlesen
  • Bootswerft Freest
    Tradition & Boote stehen für einen Lebensstil, den es zu erhalten gilt, um sich darin zu weiterlesen
  • 1

Fischerei-, Sportboot-, Yachthafen Freest

Hafen Freest

Der Fischereihafen und der Yachthafen Freest liegen am Greifswalder Bodden südwestlich der Peenemündung auf dem Festland gegenüber der Insel Usedom.

 

Marina Bootswerft, Hafen Seesegeln Freest, Fischereihafen Freest

 

Freest wurde 1179 erstmals als Vrestenuiz urkundlich erwähnt. Der slawische Name bedeutet „Heidekraut“. Es existieren noch einige alte, denkmalgeschützte Bauernhäuser und Fischerkaten in der Straße "Die Ecke" sowie das Haus der Reusenkompanie an der Dorfstraße. Freest gehört zu den ältesten Fischerdörfer Deutschlands. Das Fischerdorf strahlt absolute Ruhe aus und dennoch fühlt man das pulsierende Fischerleben. Die Fischerei ist nach wie vor ein wichtiger, wenn auch schwindender Wirtschaftszweig in Freest. Heute spielt der Tourismus eine wichtige Rolle. Der Sportboothafen und der neu gestaltete Fischereihafen sind daher nicht nur für Wassersportler sondern für viele Urlauber ein lohnenswerter Anlaufpunkt.