Wassersport-Revierführer Usedom, Wollin, Stettiner Haff.

    image
    Der Hafen in Freest ist nicht nur für Yachties ein lohnenswerter Anlaufpunkt.
  • 1
  • 2
  • 3
  • Freest

    Der Fischereihafen und der Yachthafen Freest liegen am Greifswalder Bodden südwestlich der Peenemündung auf dem Festland gegenüber der Insel Usedom. 

    Freest gehört zu den ältesten Fischerdörfer Deutschlands.

    Der Sportboothafen und der neu gestaltete Fischereihafen sind daher nicht nur für Wassersportler sondern für viele Urlauber ein lohnenswerter Anlaufpunkt.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
    • image
      Herbst auf Usedom
      September - Oktober Wer nicht auf die Schulferien angewiesen ist, der findet in den Monaten September und Oktober die idealen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
    • Räucherei Thurow
      Wenn Sie frischen Räucherfisch mögen, der nach alter Tradition in Freest in einer der ältesten Weitere Infos
    • Fährverbindung: Peenemünde - Freest - Kröslin - Peenemünde
      Fahrrad- und Personenfähre: Peenemünde - Freest - Kröslin - Peenemünde. Mit der Fahrrad und Personenfähre wird die Insel Weitere Infos
    • Ausflug von Freest nach Wolgast (12km) Weitere Infos
    • Revier Peenestrom
      Der Peenestrom trennt die Insel Usedom vom Festland und verbindet gleichzeitig das Stettiner Haff mit Weitere Infos
    • Ausflug von Freest nach Peenemünde (Fähre) Weitere Infos
    • Ausflug von Freest nach Kröslin (2km) Weitere Infos
    • 1
    • Marina Bootswerft
      Herzlich willkommen im Yachthafen Freest. Der Yachthafen Freest liegt am Greifswalder Bodden südwestlich der Peenemündung Weitere Infos
    • Fischereihafen Freest
      Herzlich willkommen im Fischereihafen Freest. Der Hafen Freest liegt am Greifswalder Bodden südwestlich der Peenemündung Weitere Infos
    •  Sportgemeinschaft Seesegeln Freest e.V.
      Herzlich willkommen im Vereinshafen der Sportgemeinschaft Seesegeln Freest e.V. Der Vereinshafen der Sportgemeinschaft Seesegeln Freest Weitere Infos
    • 1
    • 2
    • 1

    Fischerei-, Sportboot-, Yachthafen Freest

    Hafen Freest

    Der Fischereihafen und der Yachthafen Freest liegen am Greifswalder Bodden südwestlich der Peenemündung auf dem Festland gegenüber der Insel Usedom.

    Freest wurde 1179 erstmals als Vrestenuiz urkundlich erwähnt. Der slawische Name bedeutet „Heidekraut“. Es existieren noch einige alte, denkmalgeschützte Bauernhäuser und Fischerkaten in der Straße "Die Ecke" sowie das Haus der Reusenkompanie an der Dorfstraße.

    Freest gehört zu den ältesten Fischerdörfer Deutschlands. Das Fischerdorf strahlt absolute Ruhe aus und dennoch fühlt man das pulsierende Fischerleben. Die Fischerei ist nach wie vor ein wichtiger, wenn auch schwindender Wirtschaftszweig in Freest. Heute spielt der Tourismus eine wichtige Rolle. Der Sportboothafen und der neu gestaltete Fischereihafen sind daher nicht nur für Wassersportler sondern für viele Urlauber ein lohnenswerter Anlaufpunkt.

    Mit durchschnittlich über 1900 Sonnenstunden im Jahr ist die Region Usedom regelmäßig die sonnenreichste Gegend Deutschlands und der Ostsee. Fast immer erleben wir hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten. Bei frischem Wind bieten uns die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang.

    Wassersport auf Usedom - natürlich auch für Landratten geeignet: Angeln, Kajak- & Kanutouren, Kiten & Surfen & Stand Up Paddling, Schiffsausflüge, Segeln, Segelschulen, Yachtcharter & Bootsverleih und vielerorts haben Werften, Reparaturbetriebe und Ausrüster eine lange Tradition.

    • 1
    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.