Wassersport-Revierführer Usedom, Wollin, Stettiner Haff.

    image
    Halbinsel Gnitz, beliebter Ankerplatz bei östlichen, westlichen und nördlichen Winden.
  • 1
  • 2
  • Halbinsel Gnitz

    Die Halbinsel Gnitz auf Usedom befindet sich zwischen dem Peenestrom im Süden, der Krumminer Wiek im Westen und dem Achterwasser im Osten.

    Auf der Halbinsel finden sich leichte Höhenzüge, offene Dünen und Strandflächen, Steilufer, Salzwiesen, Feuchtbiotope, Wacholder-Kiefernwald und der "Weiße Berg" (32 m).

    Wertvolle Lebensräume, die gleichzeitig als Rückzugsgebiete für verschiedene gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten Bedeutung haben.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
    • image
      Herbst auf Usedom
      September - Oktober Wer nicht auf die Schulferien angewiesen ist, der findet in den Monaten September und Oktober die idealen...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
    • Seeadler - König der Lüfte auf Usedom
      Seeadler sollte man auf Usedom abseits der Kaiserbäder in den stillen Inselteilen suchen - im Bereich Weitere Infos
    • Gnitzer Seelchen
      Ein Cafe für einen Ausflug auf den Gnitz auf der Insel Usedom. Leckerer Kuchen, frischer Weitere Infos
    • Ausflug von der Halbinsel Gnitz nach Trassenheide (11km) Weitere Infos
    • Ausflug von der Halbinsel Gnitz nach Krummin (6km) Weitere Infos
    • Die Krumminer Wiek
      Die Krumminer Wiek liegt im Nordwestteil der Insel Usedom und ist eine Ausbuchtung des Peenestroms. Weitere Infos
    • Ausflug von der Halbinsel Gnitz nach Zinnowitz (8km) Weitere Infos
    • 1
    • 1

    Halbinsel Gnitz

    Halbinsel Gnitz

    Die Halbinsel Gnitz auf Usedom befindet sich zwischen dem Peenestrom im Süden, der Krumminer Wiek im Westen und dem Achterwasser im Osten. Beliebte Ankerplätze bei westlichen, östlichen und nördlichen Winden.

    Auf der Halbinsel finden sich leichte Höhenzüge, offene Dünen und Strandflächen, Steilufer, Salzwiesen, Feuchtbiotope, Wacholder-Kiefernwald und der "Weiße Berg" (32 m). Wertvolle Lebensräume, die gleichzeitig als Rückzugsgebiete für verschiedene gefährdete und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten Bedeutung haben.

    Auf dem Gnitz liegen die Dörfer Neuendorf, Lütow und Netzelkow. Bei Neuendorf und an der Nordseite des Weißen Berges liegen noch mehrere Hügelgräber aus der folgenden Bronzezeit (1700 bis 600 v.d.Z.). Für die nachfolgende Slawenzeit (600 bis 1200) gibt es archäologisch bislang kaum Nachweise außer den Ortsnamen (Netzelkow und Lütow).

    Mit durchschnittlich über 1900 Sonnenstunden im Jahr ist die Region Usedom regelmäßig die sonnenreichste Gegend Deutschlands und der Ostsee. Fast immer erleben wir hier optimale Windverhältnisse, Flauten und schwere Stürme sind selten. Bei frischem Wind bieten uns die engen Gewässer immer wieder Schutz vor hohem Seegang.

    Wassersport auf Usedom - natürlich auch für Landratten geeignet: Angeln, Kajak- & Kanutouren, Kiten & Surfen & Stand Up Paddling, Schiffsausflüge, Segeln, Segelschulen, Yachtcharter & Bootsverleih und vielerorts haben Werften, Reparaturbetriebe und Ausrüster eine lange Tradition.

    • 1
    Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.