Wassersport-Revierführer Usedom, Wollin, Stettiner Haff.

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Meine Tipps

  • Wassersport Region Usedom - Yachthäfen & Marinas, Angeln, Paddeln, Kiten, Windsurfen, SUP, Schiffsausflüge, Werften und Segeln... Weitere Infos
  • Landgang Region Usedom - Insider Tipps - Essen, Trinken, Freizeit, Kultur, Highlights, News und viele Bilder... Weitere Infos
  • 1
Peene weiterhin Bundeswasserstraße

Die Peene bleibt weiterhin eine Bundeswasserstraße. Sie behält den Status des Bundesumwelt-ministerium „Blaues Band“. Die Nutzung des Flusses durch Motorboote und andere Schiffe ist damit gesichert, der Tourismus kann somit weiter entwickelt werden.

Die Peene überrascht jeden Paddler und Naturgenießer mit einem großen Angebot an Wildnis, Stillgewässern, Moor- und Bruchlandschaften aber auch, nette kleine Städte sowie  komfortable Wasserwanderrastplätze zum Verweilen. Die Peene speist sich hauptsächlich aus drei Zuflüssen: dem Ausfluss aus dem Malchiner See (südwestlich von Malchin), der Kleinen Peene (zwischen Teterow und Güstrow) sowie der Ostpeene (nördlich von Waren / Müritz). Sie mündet bei Anklam in den Peenestrom bzw ins Stettiner Haff.

Das Gefälle beträgt 30 cm auf 75 km, das verursacht kaum messbare Strömung, und durch Windeinflüsse kann die Peene durchaus auch rückwärts fließen, allerdings sehr schwach. Die Peene weist eine mit Kanus befahrbare Flusslänge von insgesamt 105 Kilometern auf. Der erste Abschnitt von Dahmen bis zum Ende des Kummerower Sees (Aalbude) ist 32 km lag. Der zweite Abschnitt folgt von Aalbude bis Anklam mit einer Länge von etwa 73 Kilometern (Achtung: es gibt eine neue Kilometrierung seit 2012).

Kontakt

Inhaber der Website: Michael Koch
Diesterwegstrasse 59
17438 Wolgast
Tel. 0176-51125261
info@usedomsail.com

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.