Wassersport - Revierführer der Region Usedom

Rund 90 Robben vor Usedom

Rund 90 Robben vor Usedom

Kegelrobben erobern auch die Küste vor Usedom zurück.

Sie galten als ausgerottet - jetzt wurden an der Ostseeküste so viele gezählt wie zuletzt vor 100 Jahren. 

Im Gebiet des Großen Stubber, einer Untiefe im Greifswalder Bodden, wurden rund 200 Robben gesichtet.

Auf der Insel Greifswalder Oie vor Usedom sollen sich rund 90 Tiere tummeln.

Robben sind Fischjäger. Nun werde Konflikte befürchtet, die gemeinsam von Fischerei und Naturschutz gelöst werden müssen.

Natürlich ist Robben-Watching bei einigen Anbietern von Schiffsausflügen auf Usedom bereits im Angebot. Die Weite der Ostsee und ausgedehnte Wasserflächen zwischen den Insel Usedom, Wollin und dem Festland (ca. 300 km²) mit optimalen Windverhältnissen und moderaten Wellen, so zeigt sich das maritime Gesicht der Insel Usedom. Usedom ist die zweitgrößte deutsche Insel nach Rügen. Sie liegt in der Pommerschen Bucht in der südlichen Ostsee. Sie ist durch den Peenestrom und das Stettiner Haff vom Festland getrennt, und durch die Świna (Swine) von der Nachbarinsel Wolin. Mit durchschnittlich über 1900 Sonnenstunden im Jahr ist die Region Usedom regelmäßig die sonnenreichste Gegend Deutschlands und der Ostsee.

Created by

  • 1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen